Andreas Brandhorst: Spontan-Besuch beim Stammtisch

Andreas Brandhorst besucht Stuttgart, um auf einer hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion über die Technologie von morgen zu reden. Und was läge da näher, als die Gelegenheit zu nutzen und am Abend in gemütlicherer Runde einfach weiter zu diskutieren?

Nichts eigentlich, und so wird er gemeinsam mit uns beim Stammtisch der Science-Fiction-Freunde Stuttgart bei Bier und Bauernschnitzel zusammensitzen, sich unseren Fragen stellen und Bücher signieren. Bücher können auch vor Ort erworben werden.

Wir freuen uns sehr über diesen Spontan-Besuch, der am Donnerstag, den 22. Februar ab 19 Uhr stattfinden wird. Die Lokation ist wie immer die Gaststätte „Der Föhrich“ in Stuttgart-Feuerbach, Triebweg 95.

Die Veranstaltung ist offen für alle Interessierte, es wird jedoch darum gebeten, sich in diese Doodle-Liste einzutragen, damit wir die Räumlichkeiten entsprechend planen können.

Andreas Brandhorst wurde für seine Romane und Kurzgeschichten mehrfach unter anderem mit dem  Kurd-Lasswitz-Preis und dem Deutschen Science-Fiction-Preis ausgezeichnet und ist darüber hinaus für seine Übersetzungen der Scheibenwelt-Romane von Terry Pratchett bekannt.

Bildquelle: Wikipedia

Vorstellung der Space Opera „NEBULAR“ beim nächsten Stammtisch

Autor und Stammtisch-Mitglied Thomas Rabenstein stellt uns beim nächsten Stammtisch seine Science-Fiction-Romanserie NEBULAR vor. Die Serie läuft schon seit vielen Jahren, wird in mehrere Sprachen übersetzt und mittlerweile ist sogar eine erste Spin-Off-Serie entstanden. Eine kurze Synopsis findet sich hier:

Wir werden Spannendes über die Entstehungsgeschichte der Serie hören und in das Serien-Universum eingeführt. Und sicher werden wir auch darüber diskutieren, wie man als Neuling am besten in diese laufende Serie einsteigt. Perry-Rhodan-Leser, und von dieser Spezies werden einige Vertreter in der Runde zu finden sein, können zu dieser Thematik ja einiges aus eigener Erfahrung berichten.

Der nächste Stammtisch findet am Freitag, den 2. Februar statt. Ab 18 Uhr trifft man sich zu gemütlicher Runde in der Gaststätte „Der Föhrich“ in Stuttgart-Feuerbach im Nebenraum. Nachdem sich alle gesättigt und sortiert haben, wird Thomas über NEBULAR berichten.

Zweites Thema an diesem Abend wird die Lesezirkel-Diskussion zu DER BEGRABENE RIESE des Nobelpreisträgers Kazuo Ishiguro sein.

Interessierte Neulinge sind jederzeit willkommen.

Bücher, Bier und Bauernschnitzel

Autoren zu Gast beim Stammtisch der Science-Fiction-Freunde Stuttgart

Die „Science-Fiction-Freunde Stuttgart“ sind ein umtriebiger Haufen von netten Leuten, die sich gerne gemeinsam ihrem Hobby, der Science-Fiction- und Fantasy-Literatur, widmen.

Zentraler Dreh- und Angelpunkt ist hierbei der monatlich stattfindende Stammtisch im Gasthof “Der Föhrich” in Stuttgart-Feuerbach, bei dem man sich in gemütlicher Runde zu aktuellen Themen rund um die Phantastik in Literatur und sonstigen Mediengattungen austauscht.

Auch das gemeinsame Lesen und Diskutieren von Büchern ist  beliebter Bestandteil des Stammtisch-Lebens. Neben der “Offline-Diskussion” am Stammtisch wird dieser Lesezirkel ergänzt durch eine begleitende Diskussion des Buches auf der Online-Plattform “Goodreads”, auf welcher der Stammtisch eine eigene Gruppe betreibt.

In regelmäßigen Abständen finden im Rahmen dieser Lesezirkel ganz besondere Highlights statt. Wenn nämlich der Stammtisch den Autoren des Lesezirkel-Buches zu einem gemeinsamen Abend in den “Föhrich” einlädt, dann können sich Autoren und Leser auf eine außergewöhnliche Veranstaltung freuen. In typischem Stammtisch-Ambiente entspinnt sich eine besondere Mischung aus Lesung und Diskussion, in regelmäßigen Abständen unterbrochen durch die Bestellung und Auslieferung weiterer Runden von Bier und Bauernschnitzel.

Neben der gemütlichen Atmosphäre macht folgender besonderer Umstand den Abend auch für den Autoren zu einem aussergewöhnlichen Ereignis: Hier hat er die Möglichkeit, in einer interessierten und fachkundigen Runde, in der ein Großteil der Anwesenden das Buch gelesen hat, in ein profunde Diskussion über sein Werk einzusteigen.

Und so wundert es auch nicht, dass die beiden ersten Veranstaltungen in dieser Reihe auf sehr positive Resonanz gestoßen sind, und man jedes Mal mehrere Stunden gemeinsam “verhockt” ist.

Hier einige Eindrücke der Veranstaltungen mit Robert Corvus und dem Perry-Rhodan-Chefredakteur und Fantasy-Autor Klaus N. Frick:

Stammtisch mit Robert Corvus:

http://www.buechertreff.de/thread/54522-lesungen-wie-oft-bzw-bei-wem-seid-ihr-schon-mal-gewesen/?postID=2036251#post2036251

http://bonniesbuch.wixsite.com/bonniesbuch/single-post/2017/04/09/Robert-Corvus-beim-Science-Fiction-Stammtisch-in-Stuttgart

http://www.kellony.de/shabazzaseimer/shabazzaseimer/RobertCorvusBesuch.htm

Stammtisch mit Klaus N. Frick:

http://enpunkt.blogspot.de/2017/12/eine-lesung-und-eine-diskussion-in.html

http://sf-stammtisch-stuttgart.de/sffs-autorenabend-bericht-2017-12-01